zurück zur Übersicht

Küchengeflüster aus der Privatklinik MENTALVA

 

Sich gesund ernähren hält Geist und Körper im Einklang

Taufrische Salate, vom Feld gepflücktes Gemüse, die Beeren von den Sträuchern und die Äpfel aus dem nahen Obstgarten, Fleisch vom Bergbauer, Eier auch, der Fisch aus dem Albulatal, der Surselva oder aus dem Misox. Viele MENTALVA-Klientinnen und Klienten bleiben ein bis drei Monate bei uns. Für unser Küchenteam heisst das: Während drei Monaten kochen wir nie das gleiche Gericht, weder mittags noch abends. Abwechslungsreich soll unser Essen sein und so zubereitet, dass es Freude macht, sich an den Tisch zu setzen und zu essen.

 

Wissenschaft in der Küche, Gesundes auf dem Teller

Die Wissenschaft weiss es schon lange, gute Köche und Küchenchefs ebenso: Wer sich gesund ernährt und sich regelmässig bewegt, hält seinen Körper und seinen Geist fit. Doch auch wer körperlich und/oder psychisch erkrankt ist, dem hilft es, schneller auf die Beine zu kommen. Wir nutzen die wissenschaftlichen Erkenntnisse auch in unserer Küche, denn wir wollen, dass es unseren Patientinnen und Patienten gut geht. Bei uns in der MENTALVA kochen wir also so, dass es nicht nur gut schmeckt, sondern dass es rundum guttut. Die meisten Patientinnen und Patienten schätzen es sehr, dass wir für sie lokale und regionale frische und somit saisonale Produkte verarbeiten und wir sie auf besondere Art kulinarisch verwöhnen. Unser Küchenteam hält sich als Basis an die Ernährungsmittelpyramide. Obst, Gemüse, Vollkornlebensmittel wo möglich, pflanzliche Fette, Fisch, Fleisch, Eier, Tofu und kleinere Portionen Milchprodukte sind wichtige Elemente. Selbstverständlich berücksichtigen wir immer auch Allergien und andere Unverträglichkeiten. Da ich hier verantwortlicher Koch bin – ich arbeite seit 2015 in der Privatklinik MENTALVA – ist es mir sehr wichtig, dass sich unsere Patientinnen und Patienten bei uns gerade auch in kulinarischer Hinsicht aufgehoben fühlen.

 

Was ist eigentlich gesund?

Dies interpretiert jeder etwas anders. Sicher ist, dass die Produkte frisch sein sollten und schonend zubereitet werden. Wir verwöhnen die Patientinnen und Patienten täglich nebst dem Frühstück mit jeweils viergängigen Mittag- und Abendessen. Das tönt recht üppig. Doch wir kochen kleine Portionen. Zudem vermeiden wir Fertigprodukte und damit schädliche Zusatzstoffe. Wir machen alles selbst – von der Sauce bis zum Glacé. Auswählen kann der MENTALVA-Gast unter jeweils drei Angeboten: Dem Gastro Tipp, einem Vegi- und einem Vital-Menü. Möchte jemand rein vegan essen, dann ist das auch kein Problem.

 

Die richtigen Nährstoffe

Zusammen mit einem Ernährungscoach schauen wir, was dem Patienten guttut. Wichtig zu wissen ist, welche Nährstoffe und Vitamine der Körper braucht. Unter Umständen zeigt eine Blutuntersuchung beim behandelnden Arzt, welche Nährstoffe fehlen. Wir beraten unsere Patientinnen und Patienten, erklären ihnen auch, wie sie sich zu Hause so ernähren können, dass sie fit bleiben. Manchen ist gar nicht so bewusst, dass man bei einem Bürojob einfach weniger Kalorien verbrennt als bei strenger körperlicher Tätigkeit. Auch Medikamente beeinflussen das Körpergewicht. Diese beziehen wir daher bei der Ernährungsempfehlung mit ein.

 

Vielseitig essen

Es ist keine Frage, dass die Ernährung darüber entscheidet, wie wir uns fühlen. Essen und Trinken wir «falsch», also zu viel Junkfood und zu viele Süssgetränke, dann fehlt dem Körper die Energie. Die Leistungsfähigkeit geht zurück, Krankheiten entstehen. Wie wichtig ein gesunder Darm ist, das wird leider immer noch häufig unterschätzt. Vielseitiges Essen mit frischen Produkten (Ballaststoffe) ist der beste Weg, gesund zu werden und gesund zu bleiben. Die Psyche leidet unter falschen Ernährungsgewohnheiten ebenfalls. Das sehen wir immer wieder. Darum ist es uns so wichtig, für unsere MENTALVA-Gäste frisch und gesund zu kochen. Natürlich ist der Einkauf von biologischen Produkten immer auch eine Kostenfrage. Aber Menschen, die den Zusammenhang zwischen Ernährung, Körper und Geist erkennen, wissen, dass es auf Dauer gesehen immer noch «günstiger» ist, etwas mehr Geld für gute Produkte auszugeben als Krankheiten zu heilen.

 

Uns liegt die Gesundheit der MENTALVA-Gäste am Herzen

Bei uns in der Privatklinik MENTALVA sehen wir ganz genau, dass die gute Ernährung sehr viel bewirken kann. Viele Patientinnen und Patienten haben während des Aufenthaltes bei uns keine grosse Lust mehr auf Süssigkeiten oder andere kalorienreiche «wertlose» Nahrungsmittel. Dass während des Aufenthaltes bei uns auf Alkohol verzichtet wird, hilft bei der Genesung. Manche wünschen Süssgetränke. Natürlich verbieten wir diese nicht, doch empfehlen tun wir sie nicht. Denn gerade auch uns Küchenverantwortlichen liegt die Gesundheit unserer MENTALVA-Gäste sehr am Herzen. Wir beraten unsere Patientinnen und Patienten gerne, wenn sie das möchten und unterstützen sie in allen Ernährungsfragen, denn wir wissen: In einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist.

 

Tinnitus Depression | Burnout & Erschöpfung | Schmerzen |

Persönlichkeitsstörung Angst & Panik | Schizophrenie

Kontakt

Privatklinik MENTALVA
Psychiatrische Dienste Graubünden
Klinik Beverin
La Nicca Strasse 17
CH-7408 Cazis

Tel. +41 58 225 33 50
info@mentalva.ch

teilen

Video

Video

Einblick

Einblick